Tag Archives: Werbemittel

Werbeartikel sind emotional und effektiv

Werbegeschenke sind bei jung und alt gleichermaßen beliebt. Es dürfte heutzutage kaum jemanden geben, der nicht mindestens einen Werbeartikel besitzt. Oft ist man sich gar nicht bewusst, auf wie vielen Notizblöcken und Feuerzeugen das Logo eines lokalen oder regionalen Unternehmens prangt. Für Firmen sind Werbeartikel ein gutes Geschäft, obwohl es auf den ersten Blick nicht so scheinen mag. Anders als Werbeplakate oder Radiospots haben Werbeartikel eine lange Lebensdauer. Manche Leute nutzen ganz selbstverständlich zwanzig Jahre alte Kugelschreiber, die ein Logo eines Unternehmens tragen, das es schon längst nicht mehr gibt.

Im Bereich der Werbemittel werden ständig neue Entwicklungen vorgestellt, die von Unternehmen gerne aufgegriffen werden. Ein echter Renner sind momentan Werbeartikel mit Solar-Technologie. Waren in den 80er und 90er-Jahren nur Taschenrechner mit Solarzellen ausgestattet, hat sich die Bandbreite an verfügbaren Werbeartikeln inzwischen stark vergrößert. Das Angebot reicht von LED-Taschenlampen über Solar-Armbanduhren bis hin zu solarbetrieben Spielzeugfiguren, die bei Kindern heiß begehrt sind.

Werbeartikel können im Internet ausgesprochen günstig bestellt werden. Unter www.pandinavia.ch finden Firmen eine breite Palette an Werbemitteln. Neben klassischen Artikeln wie Papiertragetaschen und Schlüsselanhängern stehen auch ausgefallene Werbegeschenke wie Regenschirme und USB-Sticks zur Auswahl. Die kleinen Speicherriegel dürften derzeit die gefragtesten Werbegeschenke überhaupt sein. Welcher Computerbesitzer sagt schon nein, wenn er einen kostenlosen USB-Stick angeboten bekommt?

Werbegeschenke sorgen für nachhaltige Kundenbindung

Die Globalisierung hat die Marktsituation in vielen Wirtschaftszweigen grundlegend verändert. Hatte man es in vielen Branchen noch vor zehn Jahren mit einer Handvoll Mitbewerber zu tun, ist die Konkurrenz nun ungleich größer. Unternehmen in Fernost und in anderen Erdteilen holen langsam auf, und gerade für mittelständische Firmen wird es immer schwerer, ihre Marktposition zu verteidigen. Um neue Kunden in ihrer Region zu gewinnen, verteilen immer mehr Unternehmen Werbeartikel in ihren Geschäftsstellen. Die Möglichkeiten der Personalisierung von Werbegeschenken sind heute praktisch unbegrenzt – solange eine bedruckbare Fläche vorhanden ist, kann im Prinzip jeder Gegenstand zum Werbemittel werden. Weiterführende Informationen rund um das Thema Werbegeschenke gibt es hier.

Auch zur Kundenbindung eignen sich Werbeartikel in hervorragender Weise. Eine kleine Aufmerksamkeit in Form eines Kugelschreibers oder einer Kaffeetasse sorgt dafür, dass der Kunde sich gern an das jeweilige Unternehmen erinnert. Aufgrund ihres geringen Werbebudgets verwenden kleinere Firmen meist kostengünstige Artikel wie Feuerzeuge oder Schlüsselanhänger. Versicherungen, Banken und andere finanzkräftige Unternehmen können es sich dagegen leisten, teurere Artikel wie Regenschirme oder Bademäntel an ihre Kunden zu verteilen.

Verschiedene Studien zeigen, dass Werbegeschenke eines der effektivsten Werbemittel überhaupt sind. Im Vergleich zu “klassischen” Werbemaßnahmen wie Radio- oder Printwerbung erreichen Werbegeschenke weitaus mehr Menschen. Darüber hinaus halten sich die meisten Werbeartikel einige Monate oder sogar länger. So wird der Besitzer täglich an das jeweilige Unternehmen und seine Produkte erinnert. In manchen Fällen werden Werbegeschenke jahrelang benutzt, vor allem dann, wenn es sich um hochwertige Textilien oder Kleidungsstücke handelt.

Inzwischen verteilen viele Unternehmen Werbegeschenke schon beim ersten Kauf. Ein typisches Beispiel sind Internet-Versandhäuser, die ab einer bestimmten Bestellmenge kostenlose Giveaways in das Paket hineinlegen. So wird versucht, die Kundenbindung gleich zu Beginn der Geschäftsbeziehung zu intensivieren. Aus psychologischer Sicht macht ein solches Vorgehen durchaus Sinn, denn positive Erlebnisse bleiben den Kunden lange in Erinnerung.

Einige Online-Händler lassen den Kunden sein persönliches Werbegeschenk sogar selbst auswählen. Wahlweise kann der Kunde auch einen kostenlosen Artikel aus dem Bestellsortiment in den Warenkorb legen. Ein Beispiel wäre ein Online-Musikhaus, bei dem der Kunde eine Gitarre bestellt und einen passenden Gitarrengurt geschenkt bekommt. Oft sind solche Gratisartikel allerdings keine teuren Markenprodukte, sondern tragen das Label der Hausmarke. So gesehen handelt es sich bei solchen Giveaways um Werbeartikel, die über den Umweg der Online-Bestellung zum Kunden gelangen.