Aktienhandel: 8 Tipps für Aktienanfänger

Aktienanfänger, die ihre ersten Schritte beim Aktienhandel machen, sollten auf unterschiedliche Informationsquellen zugreifen.

Ein gewisser Vorteil beim Aktienhandel liegt in der Tatsache, dass Aktien eine langfristige Anlageform, also stets mit relativ viel Zeit verbunden sind. Investoren haben oftmals Jahre Zeit, ihre Fähigkeiten verbessern und zu entwickeln.

Hier sind 8 Möglichkeiten, wie Börsenneulinge ihre Aktienhandel-Fähigkeiten verbessern können:

1. Eröffnen Sie ein kostenloses Onlinebroker-Konto
Finden Sie einen guten Onlinebroker (zum Beispiel mithilfe eines Broker Vergleichs) und eröffnen Sie ein Konto. Oftmals sind die Konten kostenlos und Sie können mit vielen Funktionen und Tools experimentieren, ohne wirklich Aktien zu kaufen. Einige Broker bieten auch virtuellen Handel ein, bei dem Sie mit virtuellem Geld Aktien ordern. Aktienkenner können sich auch am Aktienhandel mit CFDs, also Differenzkontrakten, versuchen.

2. Lesen Sie Fachbücher
Bücher geben Ihnen eine Fülle von Informationen und sind recht billig im Vergleich zu Seminaren, Tagungen, Messen, DVDs, etc.

3. Durchforsten Sie das Internet nach Fachartikel
Fachartikel im Internet sind eine erstaunliche Bildungsressource. Gute Artikel strotzen nur so vor nützlichen Informationen.

4. Mentor
Ein Mentor kann ein Freund sein, ein ehemaliger oder aktueller Professor, Dozent oder jemand, der umfassende Kenntnisse des Wertpapiermarktes besitzt. Ein guter Mentor ist bereit, Fragen zu beantworten, hilfreiche Ressourcen zu nennen, etc. Nahezu alle erfolgreichen Investoren hatten Mentoren, die ihnen geholfen haben.

5. Denken Sie über bezahlte Abonnements nach
Es gibt gute Börsenbriefe, die über aktuelle Entwicklungen an der Börse und spannende Anlagemöglichkeiten, also Aktien, informieren. Die Tipps in diesen Briefen sind oftmals Gold wert.

6. Bleiben Sie stets auf dem Laufenden
News-Seiten wie Yahoo und Google Finance sind eine hervorragende Ressource für neue Investoren. Auch das Wall Street Journal und Bloomberg sind hilfreich. Durch die tägliche Beobachtung der Märkte und das Lesen der Schlagzeilen lernen Sie gewisse Ereignisse in Verbindung zu setzen und entsprechend auch vorauszuahnen. Für Fernsehjunkies ist n-tv bzw. n-tv Telebörse ein Muss.

7. Studieren Sie die großen Anleger
Die großen Investoren der vergangenen Jahre können Sie inspirieren, Sie können von ihnen aber auch eine Menge lernen. Warren Buffett, Benjamin Graham, John Templeton und Paul Tudor Jones sind nur einige von ihnen.

8. Setzen Sie nie alles auf eine Karte
Beim Aktienhandel sollte Sie nie Ihr ganzes Geld nur auf eine Aktie setzen – egal wie sicher die Anlage erscheint. Unvorhersehbare Ereignisse passieren immer wieder und dann ist Ihr Geld weg. Daher sollten Sie einerseits nur Geld in Aktien anlegen, das Sie grundsätzlich entbehren können. Und andererseits sollte Diversifikation Ihr Motto sein. Das heißt Sie sollten Ihr Geld in unterschiedliche Aktien aus verschiedenen Branchen anlegen – also zum Beispiel nicht einfach nur unterschiedliche Aktien aus einer Branche.

Aktienhandel mit CFDs

Wem der Ertrag beim „gewöhnlichen“ Aktienhandel nicht groß genug ist, kann sich am Aktienhandel mit CFDs versuchen. Beim sogenannten CFD-Trading kann man großes Geld durch das Setzen auf steigende und fallende Preise verdienen. Dabei können Sie in der Regel nicht mehr verlieren, als Sie investiert haben. Der Clou liegt darin, dass beim CFD-Trading aufgrund der Hebelwirkung nur ein Bruchteil der eigentlichen Spekulationssummer erforderlich ist. Allerdings macht es Sinn, zunächst einmal ein kostenloses Demokonto zu eröffnen, etwas zu experimentieren und erst anschließend ein echtes Handelskonto zu eröffnen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*